Morgan Stanley Frankfurt holt ihren neuen Risikochef aus Melbourne

eFC logo
Morgan Stanley

Der Brexit entwickelt sich zu einem Karrieresprungbrett für deutschsprachige Banker weltweit. Morgan Stanley in Frankfurt hat ihren neuen Risikochef sogar von der Australian and New Zealand Banking Group (ANZ) in Melbourne abgeworben. Seit Anfang November agiert Markus Wirth als „Head of Risk Control, Stress Testing and Governance” bei der US-Bank.

Damit steht Wirth keinesfalls allein dar. So hat Standard Chartered ihren Risikochef Michael Hellbeck zu Jahresbeginn aus Singapur nach Frankfurt geholt. Goldman Sachs wiederum hat Thomas Degn-Persen aus dem indischen Mumbai nach Frankfurt geschickt. Hier soll der Däne das Middle und Back Office ausbauen, wie es für den Brexit erforderlich ist.

Doch während Hellbeck und Degn-Petersen Managing Directors sind, ist Wirth Executive Director. Innerhalb von gut vier Jahren hat es Wirth in Melbourne zum „Head of Enterprise Risk gebracht.“ Wirth hat von 1997 bis 2002 Wirtschaftswissenschaften an der Fachhochschule Nürtingen studiert, währenddessen er zwei Auslandssemester an der California State University in Fullerton verbrachte. Seine Karriere begann Wirth 2002 bei KPMG in Frankfurt, wovon er nach einigen Monaten Auszeit 2007 zu PwC in Sydney wechselte und 2010 zur Strategieberatung Oliver Wyman ebenfalls in Sydney. Erst 2010 ging er ins Banking.

Mit dem Anheuern von Wirth treibt Morgan Stanley in Frankfurt den Ausbau ihres Back und Middle Office für den anstehenden Brexit voran. Derzeit sind auf der unternehmenseigenen Website 31 Jobs ausgeschrieben, die meisten davon in Middle und Back Office sowie der IT.

Im vergangenen Jahr verdiente die Morgan Stanley (Deutschland) AG unter dem Strich etwa 14,5 Mio. Euro und liess für jeden ihrer Mitarbeiter rein rechnerisch etwa 353.000 Euro springen.

Falls Sie eine vertrauliche Nachricht, einen Aufreger oder einen Kommentar loswerden wollen, zögern Sie nicht! Schreiben Sie einfach an Florian Hamann. fhamann@efinancialcareers.com.

Ähnliche Artikel

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close
Loading...
Loading...