Jefferies holt neuen Managing Director von Barclays

eFC logo
Jefferies holt neuen Managing Director von Barclays

Ulrich Boeckmann wird künftig das Geschäft mit Private Equity-Gesellschaften und ausgewählten Grossunternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz von Jefferies in Frankfurt verantworten. Zuvor war Boeckmann als Managing Director fast sechs Jahre lang bei Barclays in Frankfurt in ähnlicher Funktion tätig.

Mit der Neueinstellung baut Jefferies seine Führungsmannschaft in Frankfurt aus. „Die wollen sich künftig weiter verstärken", hiess es von einem Brancheninsider.

Nach seinem Studium zum Diplom-Kaufmann an der Uni Passau und der Europäischen Wirtschaftshochschule in Berlin hat Boeckmann 1997 seine Karriere bei Lehman Brothers angefangen, wo er bis 2008 bis zum Executive Director aufstieg. Als die US-Investmentbank 2008 Konkurs anmelden musste, gelangte er mit dem übrigen Deutschlandgeschäft an die japanische Investmentbank Nomura. 2013 erfolgte schliesslich der Wechsel zu Jefferies.

Bereits im Frühjahr hatte Jefferies seine Frankfurter Aktivitäten mit dem ehemaligen Managing Director Oliver Diehl von Berenberg verstärkt. Anschliessend wechselten Attila Kosa, Dominik Gansloser und Jörg Wenzel zur US-Bank.

Im Zuge des Brexits haben die Amerikaner 2018 mit der Jefferies GmbH eine deutsche Tochtergesellschaft geschaffen, die im Januar eine deutsche Wertpapierhandelslizenz erhalten hat. Jefferies will künftig sein Trading-Geschäft in der restlichen EU von Frankfurt aus steuern.

Falls Sie eine vertrauliche Nachricht, einen Aufreger oder einen Kommentar loswerden wollen, zögern Sie nicht! Schreiben Sie einfach an Florian Hamann. fhamann@efinancialcareers.com.

Ähnliche Artikel

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close
Loading...
Loading...