Einstellungsoffensive bei der Deutschen Bank

eFC logo
Einstellungsoffensive bei der Deutschen Bank

Als die Deutsche Bank vor wenigen Wochen ihre Q4-Ergebnisse vorgelegt hat, wurden auch einige Neueinstellungen sichtbar: In der Investmentbank sind 2020 fast 500 Mitarbeitende hinzugekommen. Das gilt natürlich nicht fürs Front Office, wo es fast 100 Leute weniger gibt.

Was für Leute hat die Deutsche Bank letztes Jahr eingestellt? Einige Stellen fallen definitiv ins Fixed Income Trading, und zwar sowohl dies- als auch jenseits des Atlantiks. Dies scheint sich allerdings durch entsprechende Personalabgänge am Ende auszugleichen. Der Grossteil der neuen Stellen fällt scheinbar in den Technologiebereich: Bei der Deutschen Bank ist es schon lang üblich, entsprechende Funktionen intern zu besetzen und nicht auszulagern. In Zukunft soll hier noch weiteres Personal aufgebaut werden.

Business Insider berichtet, dass die Deutsche Bank in Indien 1.000 Mitarbeiter einstellt, um neue Technologien inhouse zu entwickeln. Von den Neuzugängen kommen 300 direkt von der Uni, der Rest hat bereits Berufserfahrung. Die neuen Mitarbeiter sind Dilipkumar Khandelwal zugeordnet, dem globalen Chief Information Officer (CIO) Corporate Functions Technology und nicht dem Chief Information Officer der Deutsche Bank Investmentbank Scott Marcar. Die Mitarbeiter arbeiten auf Projekten, in denen es um Standard-Banken-Technologien geht: Cloud-Lösungen, „simplifying the tech stack“, künstliche Intelligenz und Machine Learning.

Tech-Mitarbeiter der Deutschen Bank, die in London, New York, Birmingham oder Jacksonville sitzen, müssen nun nicht ihre Koffer packen – ein Umzug nach Mumbai wird nicht nötig sein. Die Deutsche Bank will Alumni von mindestens 25 Universitäten in ganz Indien für sich gewinnen, darunter die Indian Institutes of Technology (IITs), wo es ohnehin mehr als genug Nachwuchstalente gibt.

Was bedeutet das für die Tech-Jobs der Deutschen Bank an den Finanzplätzen in der westlichen Welt? Die Bank hat seit Jahrzehnten Tech-Dienstleistungen nach Indien ausgelagert – neu ist, dass die Deutsche Bank vor Ort Personal aufbaut und damit ihr Engagement auf dem Subkontinent untermauert. Die Deutsche Bank ist nicht die einzige: Goldman Sachs beschäftigt in Bengalaru 3.000 Tech-Mitarbeiter und 500 Strats – die weltweit höchste Konzentration an Tech-Personal nach New York. 

Have a confidential story, tip, or comment you’d like to share? Contact: sbutcher@efinancialcareers.com in the first instance. Whatsapp/Signal/Telegram also available.

Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.)

Ähnliche Artikel

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close
Loading...
Loading...