Bei welchen Banken Junior-Banker in Paris am besten verdienen

eFC logo
Bei welchen Banken Junior-Banker in Paris am besten verdienen

Bei J.P. Morgan steht die Einweihung des neuen Büros in Paris kurz bevor und eine Gehalts- und Bonus-Studie der Personalberatungsfirma Dartmouth Partners legt nahe, dass es für Junior-Investmentbanker durchaus Sinn macht, in der französischen Hauptstadt zu arbeiten: Sie können dort besser verdienen als in London.

Wie die Tabelle unten zeigt, beziffert Dartmouth die Vergütung für Analysten bei Investmentbanken in Paris mit 103.000 bis 147.000 Euro. Auf dem Associate-Level liegt die Vergütung bei 202.000 Euro für First-Year-Associates, der Durschnitt beträgt 289.000 Euro, die durchschnittliche Vergütung für VPs wird mit bis zu 410.000 Euro beziffert. Zum Vergleich: Aus der jüngsten Dartmouth-Gehaltsstudie für London geht hervor, dass die Gesamtvergütung für Analysten bei etwa 85.000 britischen Pfund (99.000 Euro) beginnt und das Gehalt für Associates im ersten Jahr typischerweise bei etwa 150.000 britischen Pfund (175.000 Euro) liegt.

In Frankreich bezahlen manche Banken besser als andere. Die Dartmouth-Umfrage bezieht sich nicht auf die französischen Banken – die den Ruf haben, deutlich schlechter zu bezahlen als amerikanische –, sie zeigt allerdings die grossen Unterschiede zwischen anderen europäischen Banken und US-Banken auf.

Wie der untenstehende Chart zeigt, ist J.P. Morgan eine der Banken, die Junior-Investmentbanker am besten bezahlen – gute Nachrichten also für alle, die jetzt im neuen Büro anfangen. Wer allerdings beim Erklimmen der Karriereleiter in der französischen Bankenhierarchie das wirklich grosse Geld machen will, sollte sich eher für Lazard oder Rothschild entscheiden. Bewegen Sie den Mauszeiger über die untenstehenden Charts, um die entsprechenden Zahlen zu sehen.

Have a confidential story, tip, or comment you’d like to share? Contact: sbutcher@efinancialcareers.com in the first instance. Whatsapp/Signal/Telegram also available. Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.)

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close
Loading...
Loading...