Morgan Stanley wirbt in Frankfurt neue MD von Goldman Sachs ab

eFC logo
Morgan Stanley wirbt in Frankfurt neue MD von Goldman Sachs ab

Die Boni sind noch nicht geflossen und doch machen sich die Banken bereits daran, Managing Directors für ihr Aktien- und Tradinggeschäft in Europa zu gewinnen.

In Frankfurt hat Morgan Stanley Sara Woerner von Goldman Sachs zurückgeholt: Sie wird Head of Cash Equity Execution für Kontinentaleuropa. Woerner war fünf Jahre lang bei Morgan Stanley und war im August 2020 zu Goldman Sachs gewechselt. Nach weniger als zwei Jahren kehrt sie nun zu Morgan Stanley zurück.

Morgan Stanley hat rund 400 Leute in Frankfurt. Wie Financial News letzte Woche berichtet, hat die Bank ihren Multilateral-Trading-Standort in Paris geschlossen. Dies scheint allerdings schon im September geschehen zu sein und mit dem Auslaufen eines Systems zusammenhängen. Die US-Bank expandiert in Paris weiter, will in der französischen Hauptstadt ein Quantitative-Analytics-Zentrum aufbauen und die Zahl der Beschäftigten bis 2023 von 150 auf 300 aufstocken.

In London hat Jefferies gerade Andrew Mitchell abgeworben, den ehemaligen Head of EMEA Equities Trading bei Bank of America Merrill Lynch (BofA). Seinem LinkedIn-Profil zufolge ist Mitchell im Juni 2020 bei BofA gegangen. Er hat im Januar als MD bei Jefferies angefangen.

Die Umsätze im Bereich Equities Sales and Trading bei Morgan Stanley und Bank of America sind letztes Jahr im Vergleich zu 2020 um 15 bzw. 19 Prozent gewachsen.

Download our full salary and bonus survey here. 

Contact: sbutcher@efinancialcareers.com in the first instance. Whatsapp/Signal/Telegram also available (Telegram: @SarahButcher)

Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.)

Ähnliche Artikel

Close