Das bezahlbare Aufbaustudium, mit dem man einen Hedgefonds-Job mit 1 Mio. Dollar Jahresgehalt bekommt

eFC logo
Das bezahlbare Aufbaustudium, mit dem man einen Hedgefonds-Job mit 1 Mio. Dollar Jahresgehalt bekommt

Als Risk.Net vor Kurzem eine Liste der besten Masterprogramme in quantitative Finance veröffentlicht hat, gab es eines, das besonders hervorstach: Das Baruch Masters of Financial Engineering (MFE) Programm bringt Absolventen hervor, die mehr als alle anderen verdienen. Das Programm schneidet damit besser ab als Princeton, Berkeley, Columbia und das Imperial College in London.

Baruch ist kein Ivy League College und auch die Studiengebühren sind deutlich anders als in der Ivy League. Wer am Baruch College einen MFE macht, bezahlt als Einwohner von New York State lediglich 27.000 Dollar, für alle anderen sowie Studierenden aus dem Ausland betragen die Studiengebühren 42.000 Dollar. Zum Vergleich: In Princeton und Columbia kostet ein Masterstudium in Financial Engineering 60.000 bzw. 79.000 Dollar.

Wer einen MFE am Baruch College macht, spart bei den Studiengebühren und profitiert darüber hinaus von herausragenden Gehaltsaussichten und Jobmöglichkeiten. Laut Risk.Net verdienen Alumni im ersten Jahr nach dem Abschluss durchschnittlich 120.000 Dollar im Jahr. Innerhalb von fünf Jahren verdient allerdings rund die Hälfte der Baruch Absolventen, die bei Hedgefonds arbeiten, mehr als 1 Mio. Dollar, und auch Quant Researcher auf der Käufer-Seite werden ähnlich gut bezahlt.

Ein wachsender Teil der Master-Absolventen in Baruch entscheiden sich für Hedgefonds. Studiendirektor Dan Stefenica erklärt, dass dies nicht nur mit der dort angebotenen Vergütung zu tun hat. Die Hedgefonds seien noch vor den Investmentbanken auf dem Baruch-Campus erschienen, sagt Stefenica. „Hedgefonds haben dieses Jahr bereits im August Bewerbungsgespräche mit unseren Studierenden geführt“, sagt er. „Die Banken dagegen sind wie immer erst im Oktober, November gekommen.“ Das Ergebnis: In Baruch gehen 70 Prozent der diesjährigen MFE-Absolventen zu Hedgefonds, letztes Jahr waren es noch 50 Prozent.

Bedenkt man, dass der MFE im August losgeht, ist die Tatsache, dass Hedgefonds noch im gleichen Monat um die Studierenden werben, ein Zeichen für den Erfolg des Baruch College. Die Studierenden des diesjährigen Jahrgangs machen Praktika bei Fonds wie Cubist, Millennium, Schonfeld und Squarepoint sowie bei Banken wie J.P. Morgan und Trading-Unternehmen wie Virtu Financial. 

Was macht Baruch so besonders? Stefenica sagt, es sei die Kombination aus exzellenten Alumni-Netzwerken und der Präsenz von Voll-Zeit-Professoren, die aus der Branche kommen, darunter Jim Gatheral, ehmaliger Equity-Derivate-Trader bei Merrill Lynch und Andrew Lesniewski, der das SABR Volatilitätsmodell entwickelt hat.

Es erübrigt sich zu sagen, dass ein Platz im Baruch MFE nicht leicht zu kriegen ist. Die Zahl der Studienplätze ist nicht fix – Stefenica erklärt, man nehme alle Studierenden, die die Standards erfüllen –, der aktuelle Jahrgang hat allerdings nur 24 Leute. Viele, die sich bewerben, schaffen es nicht. Stefenica sagt, man führe Interviews „mit einer beträchtlichen Zahl an Leuten“, in einem zweistufigen Prozess, bei dem technische Fragen im Zentrum stehen. Die Mehrzahl der Leute, die es schaffen, einen Studienplatz zu ergattern, sind ausländische Studierende, vor allem Studierende aus China. „Chinesische Studierende kommen zu uns, weil sie Karriere im amerikanischen Finanzmarkt machen wollen“, so Stefenica. „Aber einer der besten Studierenden, die wir hier je hatten, war Amerikaner“, fügt er hinzu.

Contact: sbutcher@efinancialcareers.com in the first instance. Whatsapp/Signal/Telegram also available (Telegram: @SarahButcher)

Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.)

Ähnliche Artikel

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close