Entdecken Sie Ihre Traumkarriere
Für Recruiter

Hedgefonds, der Praktikanten 14.000 Dollar im Monat bezahlt, plädiert für Ehrgeiz in jungen Jahren

Wenn du zwischen 20 und 30 bist und in der Finanzbranche 80 bis 100 Stunden pro Woche arbeitest, hast du vielleicht das Gefühl, deine Jugend zu versäumen. Oder aber du gehörst zu der Sorte Menschen, die glauben, dass sie auf dem direkten Weg zur Erleuchtung sind und eben jene versäumte Jugend eines Tages kompensieren können – mit deutlich mehr Geld und etwas weniger Schwung.

Ken Griffin, Gründer und Chief Executive des Hedgefonds Citadel, scheint gegenüber den aktuellen Summer-Interns bei Citadel für den letztgenannten Narrativ zu plädieren. Laut Business Insider warb Griffin im Rahmen eines „Fireside Chats” für Nachwuchskräfte bei Citadel dafür, sich zwischen 20 und 30 anzustrengen und damit mit 40 oder 50 finanziell ausgesorgt zu haben.

Griffin sagte, man sollte die Zeit zwischen 20 und 30 nutzen, um eine „solide Basis“ für die eigene Karriere zu schaffen. Dies sei der Zeitpunkt, um zu lernen und ehrgeizig zu sein. „Traut euch, nach höherrangigen Stellen zu fragen. Traut euch, größere Probleme anzugehen. Traut euch, um eine Beförderung zu bitten. Was ist das schlimmste, das passieren kann? Dass man euch sagt, dass ihr zu ehrgeizig seid?“

Wenn du zwischen 20 und 30 ein starkes Fundament für deine Karriere legst, kannst du laut Griffin mit 40 finanziell unabhängig sein. „Und ich sage euch, dass unsere 40- oder 50-jährigen Kollegen, die seit 20 Jahren hier sind, sich generell aussuchen können, was sie mit ihrer Zeit anfangen“, informierte er die Citadel-Praktikant:innen.

Wenn man die Zeit zwischen 20 und 30 allerdings damit verbringt, dem Hedonismus zu frönen oder ziellos umherzutreiben, dann wird man – so Griffin – den Anschluss verlieren. Wenn man erst einmal 30 oder 40 sei, würde die „Komplexität des Lebens explodieren“, so Griffin, weil man sich dann um die Ehe, die Kinder oder die Pflege der Eltern kümmern müsse: „Wenn man zwischen 20 und 30 keine solide Grundlage für seine Karriere gelegt hat, wird man das mit 30 oder 40 kaum nachholen können.“

Griffin selbst hat in jungen Jahren angefangen. Als 17-jähriges Wunderkind brachte er in seinem Studentenwohnheim in Harvard eine Satellitenschüssel an und kümmerte sich mit 18 Jahren bereits um Anlagen im Wert von 265.000 Dollar. Heute hat er laut Bloomberg ein Vermögen von fast 30 Milliarden Dollar. Die Financial Times schrieb unlängst, dass es bei Citadel „brutal hart“ zugehe, doch die Botschaft des Altvorderen an seine Praktikanten (die bereits 14.000 Dollar im Monat bekommen) lautet, dass es sich lohnt.

Klicken Sie hier, um sich bei eFinancialCareers zu registrieren und von Top-Recruitern im Finanzbereich entdeckt zu werden.

Got a tip or a story idea? Contact: sbutcher@efinancialcareers.com in the first instance. Whatsapp/Signal/Telegram also available (Telegram: @SarahButcher)

Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.)

author-card-avatar
AUTORSarah Butcher Globale Redaktionsleiterin mit Sitz

Newsletter Anmeldung

Lassen Sie sich beraten, um Ihre Karriere zu managen und voranzutreiben

Treiben Sie Ihre Karriere voran

Finden Sie Tausende von Stellenangeboten, indem Sie sich noch heute bei eFinancialCareers anmelden.
Passende artikel
Empfohlene Jobs
SMBC Bank EU AG
Intern Debt Capital Markets (m/f/d)
SMBC Bank EU AG
Frankfurt am Main, Germany

Newsletter Anmeldung

Lassen Sie sich beraten, um Ihre Karriere zu managen und voranzutreiben