Entdecken Sie Ihre Traumkarriere
Für Recruiter

Banken-MDs über das, was 2023 zum Problem wird: Mehr arbeiten für weniger Geld

Wie die jetzt vorgelegten Q1-Ergebnisse von Blackstone zeigen, gibt es 2023 weiterhin Probleme mit fremdfinanzierten Finanzierungen (leveraged finance). Angesichts steigender  Zinsen und rückläufiger Leveraged-Deals sind die Erträge aus Leveraged-Finance-Geschäften im ersten Quartal in Europa um 63 Prozent und in den USA um 62 Prozent eingebrochen, so der Branchendienst Dealogic.

Man könnte also annehmen, dass die Banker in den Bereichen Leveraged Finance und Financial Sponsors eine ruhige Kugel schieben. Doch es ist anders.

„Es gibt nur sehr wenige große Deals, aber wir arbeiten alle sehr viel“, so ein Managing Director (MD) aus dem Financial-Sponsors-Team bei einer europäischen Bank in London. „Der Markt ist total bizarr“, fügt er hinzu. „Es gibt keine Deals, an die wir uns anlehnen können. Alle haben mehr zu tun als zu der Zeit, als es tatsächlich noch Deals gab, und es passiert sehr wenig.“

Im Bereich Leveraged Finance ist die Situation ähnlich, aber nicht identisch. Ein MD, der bei einer anderen Bank im Bereich Leveraged Finance arbeitet, erklärt, dass nicht nur das Volumen der Leveraged-Finance-Deals problematisch ist, sondern auch die Art der Deals, die umgesetzt werden. „Diese Woche laufen bei uns jede Menge Deals“, sagt er und ergänzt, dass man von dem Moment an, wo sich die Märkte beruhigt haben, die Deal-Pipeline abarbeite. Das einzige Problem ist, dass diese Deals in Bezug auf die Fees weniger profitabel sind. „Die meisten Deals, die wir jetzt tätigen, sind Best-Effort-Transaktionen“, sagt er. „Da gibt es kein Underwriting, sodass die Fees gering sind – wir platzieren die Anleihen einfach auf einer Best-Effort-Basis.“

In der Vergangenheit hätte es bei 70 Prozent aller Deals ein Underwriting gegeben, so sagt er weiter. „Dieses Jahr liegt das eher bei 20 Prozent.“

Beide MDs geben an, genauso viel – wenn nicht sogar mehr – zu arbeiten wie früher, allerdings weit weniger produktiv zu sein. Das Gleiche gilt für ihre Teams. „Wir führen Tausende von Gesprächen mit Kunden. Jeder hat Angst, etwas zu verpassen“, sagt der eingangs zitierte MD. „Und die Junioren sind damit beschäftigt, Tausende von Analysen zu erstellen.“

Die Arbeitswut erklärt, warum Banker:innen in beiden Bereichen nicht so rigoros entlassen wurden, wie es der Umsatzrückgang nahelegen würde. Goldman Sachs hat letztes Jahr Levfin-Personal gekündigt und bei Barclays ist diese Woche ein Associate in London entlassen worden, aber die meisten Teams haben immer noch viel zu tun. „Der allgemeine Eindruck ist, dass der Einbruch bei den Leveraged-Finance-Geschäften überbewertet wurde“, sagt der Leveraged-Finance-MD.

Das bedeutet aber nicht, dass die Zukunft gesichert ist. „Im Moment ist es fast unmöglich, das Risiko einzuschätzen", sagt der Financial-Sponsors-MD. „Wer weiß schon, ob man nicht auf ein sterbendes Pferd setzt? Und es gibt immer noch eine große Diskrepanz zwischen den Preiserwartungen von Käufern und Verkäufern.“

In der Zwischenzeit gibt es Anzeichen dafür, dass manche Leveraged-Finance-Banker:innen das laufende Jahr besser überstehen könnten als andere. Wie die Tabelle unten zeigt, ist die Credit Suisse (vorhersehbar) überall aus den Charts gefallen, ebenso wie BNP Paribas in Europa.

Top-Banken für Leveraged Finance 2021-2023

Quelle: Dealogic 

Klicke hier, um ein Profil auf eFinancialCareers anzulegen. Werde gefunden von Recruitern, die Jobs besetzten, in denen jede und jeder willkommen ist.

Have a confidential story, tip, or comment you’d like to share? Contact: sbutcher@efinancialcareers.com in the first instance. Whatsapp/Signal/Telegram also available (Telegram: @SarahButcher)

Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.)

Photo by James Wainscoat on Unsplash

author-card-avatar
AUTORSarah Butcher Globale Redaktionsleiterin mit Sitz

Newsletter Anmeldung

Lassen Sie sich beraten, um Ihre Karriere zu managen und voranzutreiben

Treiben Sie Ihre Karriere voran

Finden Sie Tausende von Stellenangeboten, indem Sie sich noch heute bei eFinancialCareers anmelden.
Passende artikel
Neueste Jobs
RM IT Professional Resources AG
PeopleSoft HCM Developer / Analyst - Payroll / PeopleCode
RM IT Professional Resources AG
Basel, Schweiz
Capco
Data Engineer
Capco
Genf, Schweiz
Capco
Data Engineer
Capco
Zürich, Schweiz
Capco
Compliance Consultant
Capco
Genf, Schweiz
Capco
Compliance Consultant
Capco
Zürich, Schweiz

Newsletter Anmeldung

Lassen Sie sich beraten, um Ihre Karriere zu managen und voranzutreiben