Entdecken Sie Ihre Traumkarriere
Für Recruiter

Goldman-Sachs-MD: Work-Life-Balance ist „Bullsh*t“

Rebecca Anderton-Davies ist schon jetzt berühmt. Warum? Sie ist Managing Director bei Goldman Sachs und leitet für das Unternehmen die ETF-Plattform in EMEA. Sie tritt in ganz London bei Veranstaltungen für Frauen auf. Vor allem aber ist sie durch Yoga berühmt geworden, insbesondere durch Yoga auf Und auch nicht dafür, dass sie auf Frauenveranstaltungen in London spricht. Anderton-Davies ist berühmt für Yoga und insbesondere für ihren Yoga-Account auf Instagram, auf dem sie 100.000 Follower hat. Und vielleicht ist sie bald auch für etwas anderes berühmt: Sie versucht offen und ehrlich, die Themen in den Griff zu bekommen, mit denen alle zu kämpfen haben, die in einem fordernden Job arbeiten.

Anderton-Davies ist kein Fan von Work-Life-Balance. In ihrem neu erschienenen Buch „Shifting the Dials macht sie aus ihrer Verachtung keinen Hehl. Sie schreibt, Work-Life-Balance sei ein veraltetes, binäres, zweidimensionales Konzept, das längst beerdigt gehört. Ebenso wenig ist sie Fan von „Leaning-in“, von Life-Coaches (zumindest nicht von denen, denen sie bisher begegnet ist) oder davon, einen bestimmten Lebensstil hinzukriegen.

Stattdessen geht es Anderton-Davies um Selbsterkenntnis, Prioritäten, Flexibilität und Pragmatismus. Im Grunde geht es in ihrem neuen Buch (das bereits ihr zweites ist – ihr erstes Buch drehte sich um Yoga) darum, zu verstehen, was man braucht, um glücklich und erfüllt zu sein, seinen Weg resilient zu verfolgen und gleichzeitig anzuerkennen, dass es Phasen im Leben gibt, in denen man manches mit mehr Nachdruck verfolgen sollte als anderes – und dass man Gelegenheiten beim Schopf packen sollte, „alles andere ausblenden und sich mit aller Kraft auf diese einmalige Chance einlassen sollte“.

Während Spitzenverdiener im Banking (MDs bei Goldman Sachs verdienen 400.000 bis 500.000 Dollar plus Boni) im Ruf stehen, dass materieller Erfolg wichtiger als alles andere ist, gibt Anderton-Davies unumwunden zu, dass ihr eine „gut bezahlte, verlässliche Arbeit“ wichtig ist, und dass sie ihren Kindern ermöglichen wolle „in einem schönen Teil der Welt aufzuwachsen, der (noch) nicht von extremen Wetterbedingungen oder Risiken in Politik und Rechtsstaatlichkeit bedroht ist“. Sie stammt nicht aus einer außergewöhnlich reichen Familie, hatte als Studentin diverse Hilfs-Jobs und ist über den Bereich Operations ins Banking gekommen. Sie mag es, „mit wirklich klugen Leuten zusammenzuarbeiten, wirklich komplizierte Probleme zu lösen und dafür wirklich gut bezahlt zu werden“. Sogar die Arbeit im Büro mache ihr Spaß. „Verdammt, ich mag sogar Meetings! Ich mag es, im Warmen und Trockenen zu sitzen und schöne Kleider anzuhaben“, so Anderton-Davies weiter.

Das bedeutet nicht, dass alle anderen dieselben Prioritäten setzen sollten. Es gehe darum, ein „Dashboard“ zu erstellen, basierend auf einer „ehrlichen Reflexion über die Art von Person, die man ist, über die wirklichen Bedürfnisse und Verpflichtungen und über die Werte, die einem am meisten am Herzen liegen, sowie über die Ressourcen, die einem zur Verfügung stehen, um die eigenen Wünsche zu verwirklichen, und die Mittel, die man einsetzen kann und will, um das Ziel zu erreichen“.

Das Buch von Anderton-Davies ist eindeutig mit Einwilligung, vielleicht sogar mit dem Segen, von Goldman Sachs geschrieben worden. Es könnte möglicherweise als Antwort auf das Buch von Jamie Fiore Higgins gedeutet werden, das letztes Jahr erschienen ist, und in dem das Unternehmen äußerst schlecht wegkommt. Jamie Fiore Higgins beklagte unter anderem ein unverhohlen sexistisches Umfeld (was von Goldman Sachs bestritten wird). Anderton-Davies hingegen schreibt, dass sie nie so wenig gearbeitet habe wie in dem Jahr, als sie „aus der Elternzeit zurückkam und zur MD befördert wurde“. Ihre Yoga-Engagement scheint bei Goldman Sachs anscheinend akzeptiert zu werden – und gleiches gilt wohl auch für ihre öffentliche Kritik am Konzept der Work-life-Balance – schließlich hat das Unternehmen sie zur MD befördert, als sie bereits zwei Kinder hatte. Anderton-Davies ist die neue weibliche Markenbotschafterin von Goldman Sachs.

Leicht ist es allerdings nicht gewesen. Sie betont, dass sie erst befördert worden ist, nachdem sie sich 11 Jahre lang abgerackert habe, gesundheitliche Probleme hatte und immer wieder gezweifelt hat, ob es der richtige Weg sei. Sie räumt allerdings auch ein, dass sie es „als dünne, weiße Mitteklasse-Frau, die in einem wohlhabenden Land aufgewachsen ist, mit einem Vater beim Militär und einer Mutter, die Lehrerin war“, leichter hatte.

Das Buch von Anderton-Davies ist vor allem ein Versuch, sich in Leben und Karriere an einer „vier-dimensionalen“ Existenzrealität zu orientieren. „Das Leben vollzieht sich in einer Reihe an Chancen, Herausforderungen und Phasen, die einen jeweils komplett unterschiedlich fordern in Bezug auf Zeit und Energie und unsere Prioritäten total verändern können“, schreibt sie. „Schlussendlich besteht ein leichtes Leben nicht darin, dass es einfach ist, sondern es geht darum, dass wir unsere Kämpfe – wo es möglich ist – mit Bedacht auswählen.“

Klicke hier, um ein Profil auf eFinancialCareers anzulegen. Werde gefunden von Recruitern, die Jobs besetzten, in denen jede und jeder willkommen ist.

Have a confidential story, tip, or comment you’d like to share? Contact: sbutcher@efinancialcareers.com in the first instance. Whatsapp/Signal/Telegram also available (Telegram: @SarahButcher)

Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.)

author-card-avatar
AUTORSarah Butcher Globale Redaktionsleiterin mit Sitz

Newsletter Anmeldung

Lassen Sie sich beraten, um Ihre Karriere zu managen und voranzutreiben

Treiben Sie Ihre Karriere voran

Finden Sie Tausende von Stellenangeboten, indem Sie sich noch heute bei eFinancialCareers anmelden.
Passende artikel
Neueste Jobs

Newsletter Anmeldung

Lassen Sie sich beraten, um Ihre Karriere zu managen und voranzutreiben