Entdecken Sie Ihre Traumkarriere
Für Recruiter

Renaissance Technologies: So sieht der Arbeitsalltag wirklich aus

Renaissance Technologies ist Spezialist für algorithmisches Trading und damit kein gewöhnliches Finanzdienstleistungsunternehmen. Als einer der ersten Akteure im Bereich des elektronischen Tradings ist „RenTech“ bekannt dafür, eher ein wissenschaftsgetriebenes Unternehmen als eine Finanzfirma zu sein. Und es gibt eine Reihe an Eigenheiten, die das Unternehmen noch bizarrer machen, so etwa der sehr wählerische CEO Peter Brown. In einem Podcast mit Goldman Sachs sprach er darüber, wie er Mitarbeitende auswählt, wie das Unternehmen arbeitet und teilte Anekdoten rund um die ungewöhnliche Unternehmenskultur.

Wen sucht Renaissance Technologies?

„Wir suchen ausschließlich Mathematiker, Physiker und Informatiker, die keinerlei Verbindung zur Finanzbranche oder zur Wall Street haben“, erklärte Brown. „Das Unternehmen ist von Wissenschaftlern gegründet worden, es gehört Wissenschaftlern und wird von Wissenschaftlern geführt.“ Ganz im Sinne des Klischees, dass es einfacher sei, einem Mathematiker die Börse beizubringen als einem Börsenexperten die Mathematik.

Brown hat noch weitere Wünsche. Er möchte, dass die Ingenieure und Quants von Renaissance „mathematische Fähigkeiten, Programmierkenntnisse, eine Liebe zu Daten und vor allem die Fähigkeit und den Wunsch mitbringen, in einem kollegialen Umfeld zu arbeiten“.

Wie bekommt man einen Job bei Renaissance Technologies?

Wenn du denkst, für eine Stelle bei Renaissance geeignet zu sein, dann solltest du dich auf ein intensives Vorstellungsgespräch einstellen. Es beginnt wie üblich: Lebensläufe werden gesammelt, Telefoninterviews geführt, Referenzen geprüft... aber dann geht es los.

Wenn deine ersten Vorstellungsgespräche bei RenTech erfolgreich verlaufen, bekommst du die Aufgabe, einen „Research Talk“ zu halten – also genau, als ob „man sich für eine Stelle an einer Universität bewerben würde“, so Brown.

Doch damit nicht genug. Wer es bis hierher geschafft hat, wird laut Brown „einen Tag lang an der Tafel gegrillt mit Aufgaben in Mathematik, Physik, Statistik, Informatik und so weiter“.

Dem CEO ist es „peinlich“, wenn man mit Excel arbeitet

Excel zu beherrschenmag in einer Investmentbank gut ankommen, doch bei Renaissance sind Excel-Kenntnisse eher tabu. Brown, der seit Jahrzehnten kontinuierlich viele Prozesse des Unternehmens automatisiert hat, „sieht einfach nicht ein, warum man sich damit aufhalten soll, Trading-Geschäfte in Monats-Statements zu übersetzen“.

Brown sagt, dass 97 Prozent der ursprünglich im Unternehmen verwendeten Tabellenkalkulationen abgeschafft wurden. Man sei auf dem besten Weg, sie komplett abzuschaffen und es sei ihm „peinlich, zuzugeben, dass wir immer noch ein paar Leute haben, die Excel benutzen“.

Wer ist Renaissance Technologies-CEO Peter Brown?

CEOs von Banken haben häufig ihre Eigenheiten, doch Peter Brown ist ein besonderer Fall.

Er hat die erbarmungslose Arbeitsmoral (und möglicherweise Schlaflosigkeit), die traditionell auch in der Finanzbranche anzutreffen ist. Brown sagt, dass es „wirklich fantastisch“ ist, jede Woche „fast 80 Stunden am Stück zu arbeiten, ohne Unterbrechungen außer dem Schlaf“.

Wenn er doch ins Bett geht, dann meist im Büro. Brown hat schon 2.000 mal dort übernachtet.

Brown ist im Büro zu Hause. In der Vergangenheit war er bekannt dafür, auf einem Einrad durch das Büro zu fahren. Er hat damit aufgehört, nachdem er „gestürzt und das Einrad kaputt gegangen ist“.

Wie man bei Renaissance Technologies eine Gehaltserhöhung bekommt

Renaissance verlangt viel von seinen Mitarbeitenden, bezahlt aber auch gerecht.

Brown erzählt, dass er einmal um 1 Uhr morgens eine Auskunft von einem Mitarbeiter brauchte, der schon zuhause war. Ein anderer Kollege, der mit Brown im Büro war, sagte: „Moment mal, du kannst diesen Kerl nicht mitten in der Nacht anrufen, dafür verdient er nicht genug Geld.“ Browns Lösung? Er rief den Mann an, gab ihm eine Gehaltserhöhung und stellte ihm unmittelbar danach seine Frage.

Das ist nicht die Norm. Wenn man bei Renaissance wirklich mehr Geld verdienen will, muss man dafür sorgen, dass alle Teams gut zusammenarbeiten. „Wir bezahlen alle aus demselben Topf. Es geht nicht darum, einzelne Gruppen danach zu bezahlen, wie viel Geld sie für uns verdient haben“, sagt Brown.

Bei anderen Unternehmen mag es wichtig sein, in ein Team mit hoher Sichtbarkeit zu kommen. Bei Renaissance ist es üblich, so Brown, die „Teams ständig zu wechseln, damit man sich innerhalb des Unternehmens gegenseitig kennenlernt.“

Kann bei Renaissance Technologies remote gearbeitet werden?

Nicht wirklich. Brown berichtet, er habe „das Gefühl, dass wir in der Home-Office-Zeit [während der Pandemie] nicht so kreativ waren, wie wir es sind, wenn wir alle gemeinsam im Büro sind“. Der „Corps-Geist ist besser, wenn man vor Ort ist“.

Dennoch investierte RenTech während der Corona-Zeit in die Entwicklung eines Konferenzsystems, mit dem die Mitarbeitenden Besprechungen, Präsentationen usw. durchführen können. Jane Street, das Konkurrenz-Unternehmen im elektronischen Trading, ging ähnlich vor und beide Unternehmen nutzen ihre neuen Systeme noch heute.

Was verdient man bei Renaissance Technologies?

Im Vergleich zu Konkurrenten wie Jane Street sind die Gehälter bei Renaissance nicht riesig, und doch sind die Mitarbeitenden im Laufe der Jahre sehr, sehr reich geworden, weil sie in den Medallion Fund investiert haben.

Renaissance hat aktuell eine Reihe an offenen Stellen m Engineering und im Bereich Research, sowohl am Standort New York, als auch im nahegelegenen East Setauket. Am höchsten sind die Gehälter für Stellen als Data Programmer und Research Scientist – doch alle Mitarbeitenden haben die Möglichkeit, 150.000 Dollar und mehr zu verdienen. Wie bei allen Trading-Unternehmen kommt es jedoch auch hier weniger aufs Gehalt, sondern vor allem auf den Bonus an.

Klicke hier, um ein Profil auf eFinancialCareers anzulegen. Werde gefunden von Recruitern, die Jobs besetzten, in denen jede und jeder willkommen ist.

Have a confidential story, tip, or comment you’d like to share? Contact: +44 7537 182250 (SMS, Whatsapp or voicemail). Telegram: @SarahButcher. Click here to fill in our anonymous form, or email editortips@efinancialcareers.com. Signal also available.

Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.)

author-card-avatar
AUTORAlex McMurray

Newsletter Anmeldung

Lassen Sie sich beraten, um Ihre Karriere zu managen und voranzutreiben

Treiben Sie Ihre Karriere voran

Finden Sie Tausende von Stellenangeboten, indem Sie sich noch heute bei eFinancialCareers anmelden.
Passende artikel
Neueste Jobs
RM IT Professional Resources AG
PeopleSoft HCM Developer / Analyst - Payroll / PeopleCode
RM IT Professional Resources AG
Basel, Schweiz
Capco
Data Engineer
Capco
Genf, Schweiz
Capco
Data Engineer
Capco
Zürich, Schweiz
Capco
Compliance Consultant
Capco
Genf, Schweiz
Capco
Compliance Consultant
Capco
Zürich, Schweiz

Newsletter Anmeldung

Lassen Sie sich beraten, um Ihre Karriere zu managen und voranzutreiben