Entdecken Sie Ihre Traumkarriere
Für Recruiter

Goldman-Sachs-MD gibt Tipps: So wirst du zum Power-Banker

Jim Donovan ist seit 30 Jahren Managing Director bei Goldman Sachs und „Vice Chairman of Global Client Coverage“ und in Charlottesville, Virginia zuhause. Würde er seinen Hut als MD an den Nagel hängen, könnte er vermutlich YouTube-Star werden. Sein Vortrag „Are you destined to deal?“, den er 2016 vor Jura-Studierenden der University of Virginia gehalten hatte, wurde auf YouTube 2,6 Millionen Mal aufgerufen. Jetzt gibt es eine Fortsetzung. Vor wenigen Tagen hielt er ebenfalls an der University of Virginia School of Law ein Vortrag unter dem Titel „The making of an investment banker“ – und auch dieser wurde schon 50.000 mal angesehen.

Der Titel erweckt den Eindruck, dass hier ein Frankenstein-artiger Versuch unternommen wird, das Abziehbild eines Bankers aus Ferragamo-Slippern und maßgeschneiderten Hemden – tatsächlich aber handelt es sich bei dem Video um ein Gespräch zwischen Donovan und den Studierenden zur Frage, wie man a) einen Bankenjob bekommt und b) ihn behält. Einige seiner Ratschläge dürften niemanden groß verwundern („Niemals aufgeben, kein Nein akzeptieren“), aber es gibt eine Reihe an guten Beobachtungen, die zeigen, warum Donovan YouTube so beliebt ist.

Beim Vorstellungsgespräch im Banking solle man idealerweise den Gesprächspartner dazu bringen, über sich selbst zu sprechen. „Menschen reden am liebsten über sich selbst“, so Donovan. Wenn du es schaffst, den Gesprächspartner dazu zu bringen, über sich selbst zu sprechen, dann machst du das Gespräch von einem Vehör zu einem Dialog. Stelle Fragen, auf die es keine Ein-Wort-Antworten gibt, etwa „Warum haben Sie sich entschieden, Investmentbanker zu werden?“ oder „Was war der interessanteste Deal, an dem Sie je gearbeitet haben?“ Leute würden solche Fragen lieben, sagt Donovan, und nicht wissen, dass Millionen von Studierenden genau die gleichen Fragen stellen.

Sobald man auf diese Weise einen Job als Analyst oder Associate ergattert hat, sollte man sich jemanden suchen, der in diesem Bereich bereits sehr gut ist, und ihn kopieren, sagt Donovan. „Schaut euch an, wie die Person es macht, beobachtet genau und versucht dann, euer Verhalten entsprechend auszurichten“. Wenn man der beste Banker im Team sei, habe man dann auch das Recht, sich für Dinge freizunehmen, die man gerne macht, sagt er: „Wenn man einer der besten Investmentbanker ist, ist es viel einfacher, die Zeit nicht mit Dingen verbringen zu müssen, auf die man keine Lust hat.“

Dass man der beste Banker werden wolle, bedeute auch, dass man in den ersten Berufsjahren auch niedere Aufgaben übernimmt. „Macht deutlich, dass ihr kein Ego habt“, wiederholt er. „Dass keine eurer Aufgaben unter eurer Würde ist.“ Warum, bleibt unklar.

Außerdem hat Donovan einen guten Tipp, wie man Leuten das Gefühl geben kann, dass sie wichtig sind: Im Gespräch mitschreiben. „Das vermittelt den Leuten im Raum, dass ihr es ernst meint. Bei den Leuten, die reden kommt an, dass das, was sie sagen, so wichtig ist, dass man es aufschreibt.“

Als Donovan vor vier Jahren vor Studierenden in Virginia sprach, ermunterte er dazu, auf Kundenanrufe und E-Mails auch um 2, 3 oder 4 Uhr morgens zu reagieren. Diesmal sagte er nicht über Kunden und nannte auch keine Zeiten, sagte allerdings: „Es gibt nichts Frustrierenderes für einen leitenden Investmentbanker, als eine E-Mail an einen Analysten oder einen Associate zu schicken und auf diese E-Mail oder diesen Text lange keine Antwort zu bekommen.“ Das Ganze erinnert an die Mail des VP bei PJT, in der er Junior:innen anwies, auch um 3 Uhr morgens auf E-Mails zu reagieren.

Donovan sagt, dass das Banking nichts für jeden ist. Nur der harte Kern schafft es. Es ist die Rede von Schützengräben und Schmieden, von Widrigkeiten und von Überwindung im Sinne von Nietzsche. Im Banking brauche es „unglaubliche Disziplin“ und „Exzellenz“ sagt Donovan. E-Mails sollten sich nicht ansammeln, sagt er. Das Ganze endet ohne Applaus oder Lächeln.

Studierende, die viel Geld für einen MBA bezahlen, und auch Consultants müssen sich möglicherweise auf Kompromisse einstellen. Das Wall Street Journal berichtet, dass in diesem Jahr nicht viele MBAs eingestellt werden und dass MBAs, die vielleicht im Banking um 3 Uhr morgens E-Mails beantwortet hätten, eher ins Corporate Development gehen.

Jobs dieser Art bieten zwar eine gute Work-Life-Balance und ein gutes Gehalt, sind aber dennoch ganz anders, als die Arbeit an der Wall Street. Ein 28-jähriger MBA sagte, er wolle für große oder mittelgroße oder kleine Banken oder in der Unternehmensentwicklung arbeiten, obwohl er ursprünglich an die Business School gegangen sei, „um den Anschluss ans Investmentbanking zu bekommen“.

Klicke hier, um ein Profil auf eFinancialCareers anzulegen. Werde gefunden von Recruitern, die Jobs besetzten, in denen jede und jeder willkommen ist.

Have a confidential story, tip, or comment you’d like to share? Contact: +44 7537 182250 (SMS, Whatsapp or voicemail). Telegram: @SarahButcher. Click here to fill in our anonymous form, or email editortips@efinancialcareers.com. Signal also available.

Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.)

author-card-avatar
AUTORSarah Butcher Globale Redaktionsleiterin mit Sitz

Newsletter Anmeldung

Lassen Sie sich beraten, um Ihre Karriere zu managen und voranzutreiben

Treiben Sie Ihre Karriere voran

Finden Sie Tausende von Stellenangeboten, indem Sie sich noch heute bei eFinancialCareers anmelden.
Passende artikel
Neueste Jobs
RM IT Professional Resources AG
Data Engineer- PySpark- Databricks
RM IT Professional Resources AG
Zürich, Schweiz
TEKsystems
Compliance Officer (Banking/ German)
TEKsystems
Zürich, Schweiz
Lotus Partners
Chief Risk Officer / Asset Management
Lotus Partners
Genf, Schweiz
AXA Investment Managers
Real Estate Asset Portfolio Manager m/w/d
AXA Investment Managers
Zürich, Schweiz
RM IT Professional Resources AG
Software Architekt - Azure
RM IT Professional Resources AG
Zürich, Schweiz
AXA Investment Managers
Bauherrenvertreter Development & Construction w/m/d
AXA Investment Managers
Zürich, Schweiz

Newsletter Anmeldung

Lassen Sie sich beraten, um Ihre Karriere zu managen und voranzutreiben