Entdecken Sie Ihre Traumkarriere
Für Recruiter

Boni: Europäische Kredit-Trader legen am stärksten zu, bei US-Bankern geht’s am deutlichsten runter

Noch sind die Ergebnisse der eFinancialCareers-Bonus Expectations Survey nicht da – aber sie kommen. Bald.

In der Zwischenzeit hat das Personalberatungsunternehmen Options Group einen Bonusbericht für 2023 veröffentlicht, und danach haben alle, die im europäischen Kredithandel arbeiten, Grund zur Freude.

Der Report der Options Group basiert auf Daten, die bei Managing Partnern und Produktteamleitern bei Banken in den USA, EMEA, Asien, Lateinamerika, Australien und Indien erhoben wurden. Wie untenstehende Grafik zeigt, zeigt die Befragung aus, dass die Boni im europäischen Credit-Trading in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr am stärksten steigen werden (plus 9,9 Prozent). In den USA werden die Boni im Investmentbanking wahrscheinlich am deutlichsten sinken (minus 22 Prozent).

Jahresvergütung: Veränderungen nach Region und Produkt – Übersicht der Options Group

Quelle: Options Group

Bei den obigen Zahlen handelt es sich um Durchschnittswerte. Wenn du Trader in Asien bist, besteht vielleicht noch Hoffnung. Michael Karp, Chief Executive Officer der Options Group, sagt, dass es in diesem Jahr bei den Boni wahrscheinlich eine große Spreizung geben wird. Gute Leute werden ihr Geld bekommen. Wer schlecht oder mittelmäßig performt hat, geht leer aus.

Karp sagt, dass die Banken flächendeckend den Bonuspool 2023 genauso belassen wie 2022. Grund ist, dass es weiterhin schwierig ist, gute Leute zu finden. „In bestimmten Abteilungen könnte der Mangel an Fachkräften dazu führen, dass die Mitarbeitenden nahezu unersetzbar sind“, sagt Karp. Die Banken müssten daher Sorge tragen, dass die besten Leute nicht abwandern.

Karp glaubt, dass das Augenmerk in der nächsten Bonusrunde ganz besonders auf London gerichtet sein wird. Jetzt wo die EU-Bonusobergrenze nicht mehr greift, können viele Banken in London höhere Boni im Verhältnis zur Gesamtvergütung zahlen. Dies würde jedoch auch bedeuten, dass sie Gehälter und Zulagen entsprechend kürzen. Es könnte eine Zeitlang dauern, bis das passiert. „Letztendlich werden die Banken ihre Fixkosten senken wollen, und langjährige Mitarbeitende könnten dann einen Wechsel in Betracht ziehen. Die Häuser werden zur natürlichen Fluktuation zurückkehren“, sagt Karp voraus.

Klicke hier, um ein Profil auf eFinancialCareers anzulegen. Werde gefunden von Recruitern, die Jobs besetzten, in denen jede und jeder willkommen ist.

Have a confidential story, tip, or comment you’d like to share? Contact: +44 7537 182250 (SMS, Whatsapp or voicemail). Telegram: @SarahButcher. Click here to fill in our anonymous form, or email editortips@efinancialcareers.com. Signal also available.

Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.)

author-card-avatar
AUTORSarah Butcher Globale Redaktionsleiterin mit Sitz

Newsletter Anmeldung

Lassen Sie sich beraten, um Ihre Karriere zu managen und voranzutreiben

Treiben Sie Ihre Karriere voran

Finden Sie Tausende von Stellenangeboten, indem Sie sich noch heute bei eFinancialCareers anmelden.
Passende artikel
Empfohlene Jobs
PER, Private Equity Recruitment
VP, Independent Buyout Fund of Funds, Munich, Germany
PER, Private Equity Recruitment
Munich, Germany

Newsletter Anmeldung

Lassen Sie sich beraten, um Ihre Karriere zu managen und voranzutreiben