Entdecken Sie Ihre Traumkarriere
Für Recruiter

„Ich bin ein 35-jähriger Trader in Singapur – aber um wirklich gut zu leben, reicht das Geld nicht“

Als Banker:in im teuren London kann es selbst mit einem Managing-Director-Gehalt schwierig sein, über die Runden zu kommen, doch das sind nicht die einzigen in der Finanzbranche, denen klar wird, dass sie sich den erhofften Lebensstandard nicht leisten können.

Ich bin Mitte 30 und arbeite als Trader bei einer großen Bank in Singapur. Meine Freunde hier sind ähnlich alt und obwohl wir weniger Steuern zahlen als Banker und Trader in London oder anderswo in der westlichen Welt, ist das Leben auch hier nicht einfach.

Wenn man ins Banking geht, dann träumt man von großen Häusern, schnellen Autos, gutem Essen und Top-Schulen für die Kinder. Für die meisten in der Branche ist das allerdings zunehmend unerreichbar.

Die Inflation in ist Singapur hoch, und die Wohnkosten sind in den letzten Jahren explosionsartig angestiegen und liegen mittlerweile auf dem Niveau von London und Hongkong. Das ist einer der Gründe, warum insbesondere Hedgefonds zunehmend nach Dubai übersiedeln, wo der Lebensstandard inzwischen deutlich besser ist als in Singapur.

Aber es betrifft nicht nur die Wohnkosten. Auch Autos sind in Singapur enorm teuer. Eine BMW 5er Limousine schlägt mit 500.000 Singapur-Dollar zu Buche (373.000 US-Dollar). Doch Top-Banker und -Trader wollen nicht nur den BMW, sondern eher den Ferrari oder McLaren. Diese kosten allerdings zwischen 1,5 und 2 Millionen Singapur-Dollar. Das ist für die meisten von uns kaum erreichbar, nicht einmal mit MD-Gehältern. Und dennoch gibt es für den neuesten Ferrari eine Warteliste.

Essen gehen geht ebenso wenig. Ambitionierte Restaurants mit gehobener Küche, von indischen Spitzenrestaurants bis hin zu japanischen Omakase-Restaurants, sind in Singapur zuletzt geradezu aus dem Boden geschossen. Das Essen ist super, aber ein Gericht kostet mindestens 500 bis 600 Singapur-Dollar. Das kann man sich nicht regelmäßig leisten, trotz unserer „hohen“ Finanzbranchen-Gehälter.

Hinzu kommen die hohen Schulgebühren in Singapur. Die UWC, eine der besten internationalen Schulen vor Ort, kostet mittlerweile fast 50.000 Singapur-Dollar im Jahr. Sie ist die teuerste in Asien, hat aber trotzdem eine lange Warteliste.

Wenn wir uns das alles nicht leisten können, wer wohnt dann in den großen Häusern, kauft die schnellen Autos, geht essen und schickt seine Kinder auf die besten Schulen?

Es sind vor allem Leute aus alten, gut begüterten Familienunternehmen, Unternehmer und Ärzte. Trader und Banker sind im Vergleich dazu eher zweitklassig. Ein paar wenige von uns können das zwar womöglich noch erreichen, aber es sind wirklich wenige und wenn dann eher Ältere, die ein Leben lang gut verdient haben.

Was tun? Wenn man bei einer Bank arbeitet, bekommt man ein anständiges Gehalt, mit dem man die wichtigsten Rechnungen bezahlen kann, aber sich von Monatsgehalt zu Monatsgehalt hangeln muss. Es gibt nur einen Weg, daraus auszubrechen und das zu erreichen, weswegen wir uns ursprünglich einmal für diese Branche entschieden haben: Zu einem Hedgefonds zu gehen und an dessen Performance prozentual beteiligt zu werden.

Dies erklärt, warum Bankentrader zuletzt in Scharen zu Hedgefonds gegangen sind – und dieser Exodus wird anhalten.

Avi Rai ist ein Pseudonym

Klicke hier, um ein Profil auf eFinancialCareers anzulegen. Werde gefunden von Recruitern, die Jobs besetzten, in denen jede und jeder willkommen ist.

Have a confidential story, tip, or comment you’d like to share? Contact: +44 7537 182250 (SMS, Whatsapp or voicemail). Telegram: @SarahButcher. Click here to fill in our anonymous form, or email editortips@efinancialcareers.com. Signal also available.

Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.)

author-card-avatar
AUTORAvi Rai
  • Bo
    Bobur
    3 Januar 2024

    Als ich die Überschrift las, dachte ich, dass es dem Autor selbst mit dem Bankerjob schwerfällt, über die Runden zu kommen. Aber er spricht davon, keinen Ferrari kaufen zu können, sondern nur BMW 5er. Sind die Jobs im Bankwesen so vielversprechend, dass die Leute verzweifelt daran interessiert sind, Ferrari nicht kaufen zu können? Ist das in Ländern der Ersten Welt ein häufiger Fall? LMAO

Newsletter Anmeldung

Lassen Sie sich beraten, um Ihre Karriere zu managen und voranzutreiben

Treiben Sie Ihre Karriere voran

Finden Sie Tausende von Stellenangeboten, indem Sie sich noch heute bei eFinancialCareers anmelden.
Passende artikel
Empfohlene Jobs

Newsletter Anmeldung

Lassen Sie sich beraten, um Ihre Karriere zu managen und voranzutreiben