Entdecken Sie Ihre Traumkarriere
Für Recruiter

Henry Medina: Ex-Deutsche-Bank-Associate ist der Kopf hinter Litquidity

Wer Henry Medina auf der Straße begegnet, würde wohl kaum vermuten, dass es sich bei dem ehemaligen Jefferies-Analysten und Deutsche-Bank-Associate um den Betreiber des Instagram-Accounts Litquidity handelt. Business Insider bezeichnete Medina als „bescheiden“, „leise“ und unauffällig. Nie im Leben käme man auf die Idee, dass es sich bei dem 32-jährigen, der frisch geschieden ist, um den schärfsten Finanzsatiriker der aktuellen Zeit handelt.

Nun hat die Financial Times (FT) die Identität des Litquidity-Machers enthüllt und bescheinigt Medina ebenfalls, anders zu sein als man es erwarten würde. Er sei „ein Mann der leisen Töne, höflich“ ist dort zu lesen. Medina selbst sagt, er sei immer „eher Beobachter“ gewesen. Er ist kein Country-Club-Typ: Seine Eltern stammen aus Nicaragua und leben in Miami. Er selbst ist der schüchterne Diversity-Typ, der das Geschehen von der Seitenlinie aus beäugt.

Laut seiner FINRA Registrierung hat Medina/Litquidity nur zwei Jahre lang im Banking gearbeitet: Ein Jahr bei Jefferies und ein Jahr bei der Deutschen Bank. Dazwischen lagen zwei Jahre bei der Private-Equity-Firma Wexford Capital. Dass er anschließend als Associate zur Deutschen Bank ging, lässt vermuten, dass das Private Equity weniger vielversprechend war als vielleicht erwartet. Bei Jefferies habe er sich laut FT durch extrem gute Excel-Kenntnisse ausgezeichnet. Bei der Deutschen Bank habe es ihm dann aber weniger gut gefallen: „Auf der Kundenseite hast du die Macht in der Hand und die musst du dann abgeben und dich wieder andienen“, sagte er letztes Jahr der FT.

Zu Medinas Freunden im Banking gehört der Jefferies-CEO Richard Handler, der selbst eine Art Instagram-Influencer ist. Handler scheint Medinas Instagram-Karriere gefördert zu haben, die FT bezeichnet ihn als seinen Mentor.

Nachdem er sowohl dem Private-Equity- als auch dem Banking-Geschäft (zweimal) den Rücken gekehrt hat, scheint Medina jetzt seinen Weg gefunden zu haben. Der FT zufolge stellte er Bankern, die mit ihm sprechen wollten, letztes Jahr jeweils 1.000 Dollar in Rechnung. Litquidity wurde schon 2021 mit 20 Millionen Dollar bewertet. Hinzukommen eine Reihe an weiteren Aktivitäten, darunter einen Club mit privater Mitgliedschaft, eine Risikokapitalfirma und ein Engagement als Scout bei Bain Ventures. 

Warum ist Medina jetzt an die Öffentlichkeit getreten? Er spricht davon, unter „Ängsten“ zu leiden und sagt, die Anonymität habe ihm hier geholfen. In einem Instagram-Post schreibt er, Business Insider hätte seine Identität gegen seinen Willen enthüllen wollen. Die FT habe er bereits gekannt, weil sie ihn Juni zu einem Mittagessen für 445 Dollar eingeladen hatte – und entsprechend habe er sich dafür entschieden, ihnen die Berichterstattung zu überlassen. Der Schritt an die Öffentlichkeit ist Teil einer neuen Ära: Litquidity wird zu einer Holdinggesellschaft, die in Marken investieren will, denen die Litquidity-Fans nahestehen, berichtet er.

Wäre Medina im Banking geblieben und hätte er seine Excel-Kenntnisse weiter vorangetrieben, hätte er vielleicht bald MD werden können. Die FT zitiert Kevin Cullinane, der bei Jefferies mit Medina befreundet war und mit ihm zusammenarbeitete, als er dort Analyst war. Cullinane ist mittlerweile bei Barclays – und dort im Dezember MD geworden.

Have a confidential story, tip, or comment you’d like to share? Contact: +44 7537 182250 (SMS, Whatsapp or voicemail). Telegram: @SarahButcher. Click here to fill in our anonymous form, or email editortips@efinancialcareers.com. Signal also available.

Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.)

author-card-avatar
AUTORSarah Butcher Globale Redaktionsleiterin mit Sitz

Newsletter Anmeldung

Lassen Sie sich beraten, um Ihre Karriere zu managen und voranzutreiben

Treiben Sie Ihre Karriere voran

Finden Sie Tausende von Stellenangeboten, indem Sie sich noch heute bei eFinancialCareers anmelden.
Passende artikel
Empfohlene Jobs
Edgworth Partners
Private Equity Analyst (Tech and Healthcare Focus)
Edgworth Partners
London, United Kingdom
Mason Blake
Global Equity Analyst
Mason Blake
London, United Kingdom

Newsletter Anmeldung

Lassen Sie sich beraten, um Ihre Karriere zu managen und voranzutreiben